Dr. Ricardo Sainz de la Cuesta Abbad

Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Quirónsalud in Madrid
Klinische Bereiche

Dr. Sainz de la Cuesta Abbad wurde an renommierten internationalen Krankenhäusern wie dem Massachusetts General Hospital der Harvard University ausgebildet und ist derzeit Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Quirónsalud Madrid. Er kombiniert die medizinische Aktivität mit seiner Lehrtätigkeit an der Autonomen Universität von Madrid und seiner Position als Delegierter des Dekans der medizinischen Fakultät bei der Stiftung Jiménez Díaz.

Berufserfahrung
  • Seit 2006 Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Quirónsalud in Madrid.
  • Assistenzarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Leiter des Bereichs gynäkologische Onkologie. Stiftung Jiménez Díaz.
  • Assistenzarzt für Gynäkologie am Massachusetts General Hospital. 1993-1995.
  • Doktortitel in Medizin und Chirurgie der Autonomen Universität von Madrid mit einstimmig verliehener "Cum Laude"-Auszeichnung. 9. Mai 1997. Sonderpreis 1996-1997. Unterfachbereich gynäkologische Onkologie.
Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen
  • Mitglied der Spanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe und der Spanischen Gesellschaft für gynäkologische Onkologie. SEGO. 1998.
Forschung und Lehre
  • 16 Veröffentlichungen in nationalen und internationalen Zeitschriften
  • 8 Kapitel von Büchern
  • 40 Beiträge und Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Delegierter des Dekans der medizinischen Fakultät der Autonomen Universität von Madrid bei der Stiftung Jiménez Díaz. September 2005
  • Professor für Gesundheitswissenschaften. Geburtshilfe und Gynäkologie. Verbindliche Anstellung. Medizinische Fakultät. Autonome Universität von Madrid. Juli 2002
  • Außerordentlicher Professor für Gesundheitswissenschaften. Geburtshilfe und Gynäkologie. Medizinische Fakultät. Autonome Universität von Madrid. März 1998 bis Juli 2002.
  • Dozent für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Harvard Medical School. 1992- 1995.
  • Derzeit Professor an der Europäischen Universität Madrid.
Aufenthalte im Ausland
  • Facharztausbildung im Bereich Geburtshilfe und Gynäkologie am Union Memorial Hospital und Clinical Fellow in gynäkologischer Onkologie am Johns Hopkins Hospital in Baltimore, Maryland.
  • Assistenzarzt für Gynäkologie am Massachusetts General Hospital. 1993-1995.
Sprachen für die klinische Praxis
  • Spanisch
  • Englisch