Dr. Pedro Luis Ripoll

Chefarzt für orthopädische Chirurgie und Traumatologie am Krankenhaus Quirónsalud Murcia. Traumatologie am Krankenhaus Ruber Internacional in Madrid
Klinische Bereiche

Dr. Pedro Luis Ripoll Pérez De Los Cobos zählt laut Forbes-Magazin 2018 zu den besten Traumatologen Spaniens. Er war ein Wegbereiter der arthroskopischen Chirurgie in Spanien und begann im Jahr 1979, die ersten Arthroskopien vorzunehmen. Er ist Gründungsmitglied der Spanischen Gesellschaft für arthroskopische Chirurgie. In diesem Fachbereich hat er verschiedene wegweisende Forschungsprogramme geleitet und wurde mit zahlreichen Wissenschaftspreisen ausgezeichnet.

Berufserfahrung
  • Seit 1982 Chefarzt für orthopädische Chirurgie und Traumatologie am Krankenhaus Quirónsalud Murcia.
  • Traumatologe am Krankenhaus Ruber Internacional in Madrid, welches Teil der Krankenhausgruppe Quirónsalud ist.
  • Leiter der „Ripoll y de Prado Sport Clinic", einem FIFA Medical Center of Excelence mit Außenstellen in Madrid, Murcia, Alicante und Elche.
  • Medizinischer Leiter der Fußballvereine Elche, Almería und Hércules de Alicante. Regelmäßiger Berater internationaler Spitzensportvereine.
Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen
  • Gründungsmitglied der Spanischen Gesellschaft für arthroskopische Chirurgie.
  • Gründer und Vorsitzender der Stiftung AMICAL (Ärzteverband für die wissenschaftliche Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet des Bewegungsapparats)
Forschung und Lehre
  • Honorarprofessor der Universität von Murcia.
  • Autor von Büchern und wissenschaftlichen Artikeln über orthopädische Chirurgie und Traumatologie in nationalen und internationalen Zeitschriften.
  • Gründungsmitglied der Spanischen Gesellschaft für arthroskopische Chirurgie.
  • Gründer und Vorsitzender der Stiftung AMICAL (Ärzteverband für die wissenschaftliche Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet des Bewegungsapparats), die insbesondere im Bereich minimal-invasiver Techniken und biologischer Therapien verschiedene Lösungen für Erkrankungen des Bewegungsapparats entwickelt hat und vielfach auf nationaler und internationaler Ebene ausgezeichnet wurde.
Aufenthalte im Ausland
  • Aufenthalte an verschiedenen Krankenhäusern wie z. B. am Krankenhaus Lyon Sud unter Prof. DeJour in Lyon, Krankenhaus Merignac unter Dr. Michel Allard in Bourdeaux, Sport Medicine Institute unter Dr. Uribe in Miami, Krankenhaus Monteori der Universität von Pitsbourg unter Dr. Freddy Fu.
Sprachen für die klinische Praxis
  • Spanisch
  • Englisch