Dr. Antonio María de Lacy Fortuny

Leiter des chirurgischen Instituts im Krankenhaus Quirónsalud Barcelona

Dr. Lacy ist ein international angesehener Facharzt für Allgemeine Chirurgie und Verdauungschirurgie und war der erste Chirurg in Spanien, der NOTES-Operationen (über die natürlichen Körperöffnungen) zur Extraktion einer Gallenblase durch den Mund (2007), die SILS-Technik (nur Zugang durch den Bauchnabel) in der Adipositaschirurgie (2009) und die Entfernung eines Tumors im Rektum durch den Anus (2010) durchführte. Heute gilt er weltweit als Vorreiter und Experte für Darm- und Rektumkarzinomchirurgie, bariatrische Chirurgie bei krankhafter Adipositas und Speiseröhrenkrebschirurgie, wobei er unter anderem minimal-invasiver Techniken und Roboterchirurgie einsetzt.

Berufserfahrung
  • Gründer des chirurgischen Instituts Lacy im Krankenhaus Quirónsalud Barcelona und Facharzt für allgemeine Chirurgie und Verdauungschirurgie (derzeitige Position).
  • Chefarzt für gastrointestinale Chirurgie am Krankenhaus Clínic Barcelona.
Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen
  • Vorstandsmitglied der European Association for Endoscopic Surgery and other Interventional Techniques (E.A.E.S.).
  • Mitglied der American Society of Colon and Rectal Surgeons (ASCRS). Ehrenmitglied der American Society of Colon and Rectal Surgeons (ASCRS) (2012).
  • Aktives Mitglied der SAGES (Society of Gastrointestinal Endoscopic Surgeons). SAGES International Ambassador Award (2017).
  • Seit 1997 Mitglied der Spanischen Gesellschaft der Chirurgen (AEC) in den Bereichen endoskopische Chirurgie, Koloproktologie, hepatobiliäre Chirurgie und Speiseröhren-Magen-Chirurgie.
  • Mitglied der Spanischen Gesellschaft für Chirurgie bei krankhafter Adipositas und Stoffwechselkrankheiten (SECO).
  • Mitglied der European Association of Coloproctology.
  • Mitglied der IASMEN (International Association for Surgical Metabolism and Nutrition).
  • Mitglied der International Society of Surgery (ISS) der Société Internationale de Chirurgie (SIC).
Forschung und Lehre
  • Mehr als 236 Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Zeitschriften, davon 187 in internationalen Zeitschriften mit einem globalen Impact-Faktor von 834,681 (SCI Journal Citation Reports 2016). H-Index: 41 (Dezember 2015).
  • Lacy AM, Tasende MM, Delgado S, Fernandez-Hevia M, Jimenez M, De Lacy B, Castells A, Bravo R, Wexner SD, Heald RJ. Transanal Total Mesorectal Excision for Rectal Cancer: Outcomes after 140 Patients. J Am Coll Surg. 2015 Aug;221(2):415-23. doi: 10.1016/j.jamcollsurg.2015.03.046. Epub 2015 Mar 30.
  • Lacy AM, García-Valdecasas JC, Delgado S, Castells A, Taurá P, Piqué JM, Visa J. Laparoscopy-assisted colectomy versus open colectomy for treatment of non-metastatic colon cancer: a randomised trial. Lancet. 2002 Jun 29;359(9325):2224-9.
  • Professor für Chirurgie und chirurgische Fachgebiete an der Medizinischen Fakultät der Universität Barcelona.
  • Leitung und Lehre internationaler Kurse in fortgeschrittener laparoskopischer kolorektaler und bariatrischer Chirurgie (Adipositaschirurgie).
Aufenthalte im Ausland
  • 1991 EMORY University. Department of Surgery. School of Medicine. Atlanta (USA). Thema: Portal Hypertension. Dreimonatiger Aufenthalt nach der Doktorarbeit mit dem Ziel, Techniken der Anastomose nach Warren (selektive Ableitung) zu erlernen. Professor JM Henderson.
  • Pacific Presbyterian Medical Center (heute Pacific Medical Center). San Francisco (USA). Thema: Liver Surgery. 9 Monate Lernaufenthalt nach der Doktorarbeit mit dem Ziel der Spezialisierung auf Lebertransplantation und Leberchirurgie. Unter der Leitung von Dr. Carlos O. Esquivel.
  • Andere Aufenthalte zu Lernzwecken: Cleveland Clinic, Mount Sinai Hospital, Cornell University.
Sprachen für die klinische Praxis
  • Spanisch
  • Katalanisch
  • Englisch
  • Französisch